Ukraine

Zuletzt aktualisiert: Montag, 14. März 2022

 

 

Liebe Eltern und Kolleg*innen,

 

seit dem 24. Februar erreichen uns fürchterliche, beunruhigende Nachrichten und Bilder aus dem Osten Europas. Der Krieg in der Ukraine ist für uns alle präsent.

Nachrichten- und Sondersendungen berichten ohne Pause - verstörende Bilder erreichen uns alle und geben Anlass für Gespräche in der Familie, im Freundeskreis und natürlich in der Schule.

Wie können unsere Kinder in dieser Welt, die gerade so heftig ins Wanken gerät, unbeschwert aufwachsen. In einer Welt, in der eine Krise auf die andere folgt.

Wir können und werden versuchen, die Unsicherheiten und Ängste der Kinder liebevoll aufzugreifen. Im Gespräch können wir Ihnen den Halt geben, den sie möglicherweise glauben, verloren zu haben.

Wir als Schule, d.h. alle Pädagog*innen, werden für die Kinder da sein. Ganz gleich welchen Alters werden wir Gespräche zulassen und uns dem Alter der Kinder entsprechend mit den Fragen, Sorgen und Ängsten auseinandersetzen.

Gemeinsam werden wir alles dafür tun, dass unsere Kinder diese fürchterliche Zeit gut überstehen.

Bitte versuchen Sie, Ihre Kinder vor der Flut der vielen grausamen, zumeist ungefilterten Bilder, die uns über das Fernsehen, das Internet und Social Media erreichen, zu schützen. Kindernachrichten, zum Beispiel auf KIKA, sind die bessere Alternative.

Überall sehen wir derzeit eine große Solidarität und Spendenbereitschaft. Dies möchten wir auch als Schule unterstützen und werden in den kommenden Wochen durch verschiedene Aktionen eine Aufmerksamkeit schaffen, Spendengelder sammeln und evtl. gezielt zu Sachspenden aufrufen. Dafür wird uns unser Hausmeister Hr. Hübner einen eigenen Raum zur Verfügung stellen.

Zudem wird es Kuchenverkäufe (Crepes o.ä) geben und das eingenommene Geld für die Ukraine gespendet. Sollten Sie darüber hinaus noch Geld spenden wollen, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir haben gute Erfahrungen mit der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ gemacht, die vor Ort in der Ukraine und in den Nachbarländern humanitäre Hilfe leistet.

Die Kinder werden jeweils über die Termine der Kuchenverkäufe und über die gezielte Abgabe von Sachspenden über die Klassenlehrer*innen informiert.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und die Unterstützung,

 

mit freundlichen Grüßen

Das Team der Schulstation

Hort

Leitung: Andreas Sporn
Tel.: 030/60 90 29 79 62
www.zuerich-hort.de

Schulstation

Wederstraße 49, 1. Stock
Tel.: 030/62 726 8316

Mittagessen

Spenden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.