Fahrrad AG und Fahrradwerkstatt

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 12. September 2021

Der Grundgedanke einer Fahrrad AG ist, die Kinder beim Erlernen des Fahrradfahrens zu unterstützen. Es reicht aber nicht aus, den Kindern nur das Fahren beizubringen, sondern ihnen auch, durch eine kompetente Verkehrserziehung  und einem umfangreichen Fahrsicherheitstraining die Fähigkeit zu vermitteln, unter Berücksichtigung aller verkehrsrelevanter Aspekte, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.
Während die Fahranfänger beim Erlernen der Fahrradfahrens unterstützt werden und wir regelmäßig mit den fortgeschrittenen Kindern Ausflüge in das nähere Umfeld der Zürich-Grundschule unternehmen, bieten wir ab diesem Schuljahr an ausgewählten Tagen einen Wahlpflichtunterricht für die 5. und 6. Klassen und eine Verkehrsschulung schon für die jüngsten unserer Kinder an. Auf spielerische Art und Weise vermitteln wir dort den Kindern die wichtigsten Verkehrszeichen und -regeln im Strassenverkehr.

Mit dem Fahrrad fahren Kinder nicht nur in ihrer Freizeit, sondern es wird auch für den Weg zur Schule benutzt. Der Zustand vieler Fahrräder ist jedoch oft verbesserungswürdig. Das Fahrrad ist auch zu einem Gebrauchsgegenstand geworden, der verwendet wird bis er kaputt ist und dann entsorgt wird. Zudem sind Jugendliche heutzutage kaum noch in der Lage, selbständig Reparaturen an ihrem eigenen Fahrrad durchzuführen.

Um diese Tatsache zu ändern, hat der „Kleine Fratz“ eine kleine Fahrradwerkstatt errichtet. Die Arbeit in der Fahrradwerkstatt verbindet Theorie und Praxis. Dort können die Kinder selbstständig und fachgerecht an Fahrrädern arbeiten und die Funktionsweise der einzelnen Komponenten praktisch analysieren. Gerade die intensive Auseinandersetzung mit dem Fahrrad, sorgt für ein sicheres Verständnis und fördert eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr. Die Kinder erwerben dabei nicht nur technische Fähigkeiten und begreifen physikalische Zusammenhänge, sondern erweitern auch ihre sozialen Kompetenzen.
Mit lernbegleitender Unterstützung durch uns Erzieher, können die Kinder an zwei Arbeitsplätzen ihre eigenen Fahrräder reparieren.  
Nicht zuletzt besitzt der Hort eigene Fahrräder, die repariert und verkehrstüchtig gemacht werden müssen.
 
Mit der Fahrradwerkstatt baut der Zürich-Hort nicht nur sein Angebot aus. Der Begriff „Fahrradwerkstatt“ ist zudem komplex und enthält unterschiedliche Bereiche. Zum einen steht er für die Werkstatt, den Raum, in dem gearbeitet wird. Ferner kann er aber auch als Ausgangspunkt, für alle mit dem Thema „Fahrrad“ zusammenhängenden Aktivitäten, dienen.
Die Zürich-Grundschule liegt im Norden des Bezirks Neukölln. Viele Familien sind in überdurchschnittlicher Konzentration von Arbeitslosigkeit und Armut betroffen. Diese Schieflage im sozialen Gefüge ist auch in allen Bereichen der Zürich-Schule zu spüren.
Ein nicht unerheblich großer Teil der Kinder in unserer Einrichtung sind Hilfsempfänger und kommen aus sogenannten „Hartz IV - Haushalten“.
Sie besitzen in ihren Familien kein eigenes funktionstüchtiges Fahrrad und haben somit auch nicht die Möglichkeit das Fahrradfahren im häuslichen Bereich zu erlernen.
Im Rahmen des Verkehrsunterrichtes in der 4. Klasse stellt sich dann häufig heraus, dass einige Kinder noch nicht selbstständig Fahrrad fahren können.

Um diese Tatsache zu ändern, gründen wir die Initiative – „Ein Kind...Ein Fahrrad!“
In Zusammenarbeit mit sozialen Fahrradwerkstätten und Hausverwaltungen verfolgen wir das Ziel, jedem Kind im Lebensraum „Zürich-Grundschule“ ein Fahrrad sein Eigen nennen zu können.
Mit Spenden und aus ihnen gewonnenen Einzelteilen, montieren wir Fahrräder zusammen, die dann den Kindern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Im Idealfall bauen die Kinder sich ihr eigenes Fahrrad zusammmen. So betrachten sie das Fahrrad auch aus der Sicht des Verbrauchers, setzen sich mit den verschieden Auswirkungen des heutigen Strassenverkehrs auseinander und reflektieren möglicherweise eigene Entscheidungen. Sie erleben ihre Lebenswelt aus einer verantwortlichen Perspektive heraus und nehmen sich so als Teil der Gesellschaft war. Sie lernen nachhaltiges Denken und Handeln und erkennen den Zusammenhang zwischen Mobilität und Klimaschutz.

Verantwortliche und Ansprechpartner:
Stefan, Rosi und Andi

Abschließend möchten wir Sie um Spenden bitten. Alte, kaputte und nicht mehr benutzte Fahrräder werden von uns wieder fahrtauglich gemacht und den Kindern zur Verfügung gestellt!

 

  

  

Hort

Leitung: Andreas Sporn
Tel.: 030/60 90 29 79 62
www.zuerich-hort.de

Schulstation

Wederstraße 49, 1. Stock
Tel.: 030/62 726 8316

Mittagessen

Spenden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.