Lernwerkstatt

 

FiPP-Lernwerkstatt an der Zürich-Schule

Ansprechpartnerinnen :

Christine Haber, Lisa Posselt

Rungiusstr. 21, 12347 Berlin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Seit 2014 nutzt die Zürich-Schule in Kooperation mit FiPP e.V. die ehemalige Gartenarbeitsschule im Schulgarten als Lernwerkstatt.
Gemeinsam mit den Pädagog_innen der Zürich-Schule erproben und reflektieren wir dort Methoden des entdeckenden Lernens und entwickeln sie weiter, um sie langfristig im Schulalltag zu verankern. Finanziert wird die Lernwerkstatt aus dem Bonuspogramm.
In der anregungsreichen Umgebung von Schulgarten, Lernwerkstatt und Schulküche entstehen offene Lernsituationen, die neugierig machen und viel Raum lassen für eigene Ideen und Gedanken der Kinder. Eine vielfältige und durchdachte Materialsammlung lädt die Kinder dazu ein, individuelle Lernwege zu gehen und sich ihre Lebenswelt selbstbestimmt zu erschließen.

 

 

 

Die Werkstatt ist flexibel nutzbar und unterteilt in 5 inhaltliche Bereiche:

Kunst + Handwerk, Elemente + Energie, Lebewesen, Mengen + Muster, Gedichte + Geschichten.

Während der Projektarbeit eignen sich die Schülerin jeweils in ein bis zwei dieser Bereiche grundlegende Erfahrungen und Kenntnisse an.
Der Forscherkreislauf strukturiert den offenen Lernprozess und gibt den Kindern Orientierung:

 

 

Projektwochen in der Lernwerkstatt

Gemeinsam mit dem Pädagog_innen-Team eines Jahrgangs entwickelt das Lernwerkstatt-Team Projektwochen, bei denen Kinder im offenen Rahmen zu fächerverbindenden Themen forschen können.
Das Lernwerkstatt-Team sorgt für passende räumliche Bedingungen und eine Materialauswahl, die den Kindern immer wieder neue Erfahrungen ermöglicht. Unterstützt durch die Lernbegleiter_innen und den Austausch in der Gruppe können die Kinder zu eigenen Fragestellungen finden.
Fester Bestandteil im Ablauf der Projektarbeit ist das Dokumentieren des eigenen Lernwegs in Lerntagebüchern oder künstlerischen Werken.
Mit feierlichen Präsentationen, zu denen die Kinder ihre Familien einladen, werden die Projektwochen abgeschlossen.


 

 

Forschertage

Lerngruppen von bis zu 12 Kindern haben einen Vormittag lang die Gelegenheit, in einer vorbereiteten Lernumgebung zu einem bestimmten Thema zu forschen. Auch Kitagruppen oder Lerngruppen aus der benachbarten Schule am Teltowkanal können dieses Angebot nutzen.


Entdeckendes Lernen am Nachmittag

Darüber hinaus bieten wir am Nachmittag in der Lernwerkstatt, im Garten und in der Küche mehrwöchige Kurse zu wechselnden Themenfeldern an.


Wie können wir eine Wasserstraße bauen?

 

 

 

Hort

Leitung: Andreas Sporn
Tel.: 030/60 90 29 79 62
www.zuerich-hort.de

Schulstation

Wederstraße 49, 1. Stock
Tel.: 030/62 726 8316

Mittagessen

unterstützt von:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok